Malarianetze für Kleinkinder – Spendenaufruf des Deutschen Roten Kreuzes und Kirsten Lühmann, MdB, zum Tag des afrikanischen Kindes am 16. Juni

lle 30 Sekunden stirbt in Afrika ein Kind an Malaria“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann aus Celle/Uelzen. Damit ist Malaria eine der häufigsten Todesursachen bei Kindern in den ärmsten Ländern Afrikas. „Der beste Schutz sind Moskitonetze, die mit Insektenschutzmitteln imprägniert sind“, so Lühmann. Bisher schliefen aber lediglich 4% der Kinder im südlichen Afrika darunter, berichtet Christian Stollmeier vom Roten Kreuz Celle.