Gegenwärtige Intensivtierhaltung muss auf den Prüfstand

„Die gegenwärtige Form der Intensivtierhaltung muss auf den Prüfstand. In der Gesellschaft gibt es bereits eine breite Diskussion zu diesem Thema“, erklärt Kirsten Lühmann „Wir wollen, dass landwirtschaftliche Betriebe auch in Zukunft gute Entwicklungsmöglichkeiten haben.“ Voraussetzung dafür sei eine breite gesellschaftliche Akzeptanz der Tierhaltung in Deutschland. Bestehende Nutzungskonflikte, die es bereits mit intensiver Nutztierhaltung in unserer Region gebe, müssen entschärft werden.