„Führerschein weg bei 0,3 Promille – Aufklärungsarbeit im Bereich der Verkehrssicherheit tut not“

Nicht immer bedarf es gesetzlicher Regelungen, um die Verkehrssicherheit zu steigern. Bessere Aufklärung z.B. zu den Folgen von Medikamenten und Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit, die Sinnhaftigkeit von Helmen bei Fahrradfahrten oder die regelmäßige Überprüfung der Gesundheit bei älteren Fahrzeugführenden ist dringend notwendig.
Aber, auch darin waren sich die Experten der geladenen Verkehrssicherheitsverbände einig, nicht immer geht es ohne neue Regeln.