Regierung trickst bei Strahlenwerten – CASTOR-Transport 2011 findet statt.

„Angesichts der bestehenden Unklarheiten ob die genehmigten Strahlenwerte überschritten wurden, darf zu diesem Zeitpunkt kein weiterer CASTOR in Gorleben eingelagert werden“, stellt die Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann anlässlich der Debatte zu diesem Thema im Bundestag fest. Die Bundesregierung ignoriere die gemessenen Strahlenwerte geflissentlich und lasse einfach so oft neu messen und neu rechnen, bis das Ergebnis zu den erlaubten Strahlengrenzwerten passe.