Nicht meine Ministerin! – Unterzeichnen Sie jetzt den Offenen Brief an Kristina Schröder.

"Wir brauchen endlich wirkliche Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern. Betreuungsgeld und Flexiquote sind Mogelpackungen. Wer eine solche Politik macht, hat den Titel Frauen- und Familienministerin nicht verdient." so Kirsten Lühmann über die aktuelle Politik von Kristina Schröder. "Ihr Buch ist ein Offenbarungseid. Als würde es keine Lohnungleichheiten und keinen Mangel an KiTa-Plätzen geben. Setzen Sie mit Ihrer Unterschrift ein Zeichen!"

Unter der Adresse www.nichtmeineministerin.de können Sie den offenen Brief mit unterschreiben.

Bereits über 23.000 Menschen haben bis jetzt unterschrieben. Zu den Unterstützern gehören unter anderen die Organisation Terre des Femmes und die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD (ASF).