„Traum vom Fliegen“ in Faßberg

Ab dem 23. Juni ist in der "Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin" in Faßberg die Ausstellung "Traum vom Fliegen" zu sehen. Eröffnet wurde sie im Rahmen der Feierlichkeiten zum 35-jährigen Bestehen der Gemeinde Faßberg.

von links: Maximilian Schmidt, Kirsten Lühmann, Bernd Lange

"Das was hier in den vergangenen Jahren aufgebaut worden ist, ist ein großer Gewinn für die gesamte Region, " so Kirsten Lühmann. Zu sehen sind in der Ausstellung Exponate, Fotos und Modelle der über 80-jährigen Entwicklung der Luft- und Raumfahrt um Faßberg.

Kirsten Lühmann hatte zur Ausstellungseröffnung in der Erinnerungsstätte ein besonderes Geschenk dabei: Ein mit der Notopfermarke Berlin frankierten Brief. Die Notopfermarken im Wert von 2 Pfennig wurden in der Zeit von 1948 bis 1956 zusätzlich zum normalen Porto auf die Briefe geklebt, um der Bevölkerung West-Berlins zu helfen.

Mehr über die Ausstellung "Traum vom Fliegen" und die "Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin" erfahren Sie unter www.luftbrueckenmuseum.de.