Nein zu Gewalt gegen Frauen!

Gemeinsam mit kurdischen Frauen aus Celle und Umgebung hissten Annette von Pogrell, Vorsitzende der Celler SPD- Frauen (ASF) und die Celler Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages die Fahne gegen Gewalt gegen Frauen im Ezidischen Kultur-Zentrum (EKZ) in Westercelle.

Dieser Aktionstag „Nein zu Gewalt gegen Frauen“ findet seit 2001 bundesweit statt und wird von zahlreichen Gleichstellungsbeauftragten und vielen anderen Verbänden aufgegriffen und mit getragen. Überall in Deutschland wurden auf Initiative von Terre des Femmes in den letzten Jahren Fahnen in rund 800 Gemeinden und Städten gehisst, zusätzlich beteiligen sich inzwischen auch zahlreiche Verbände im deutschsprachigen Ausland an der Kampagne. Rund um den 25. November finden im gesamten Bundesgebiet zahlreiche Veranstaltungen statt. Auch in Celle veranstalten Frauenverbände und Gleichstellungsbeauftragte seit Jahren regelmäßig Aktionstage und hissen die Fahne.

Der neu in Celle gegründete Verein Hêvî (dt. „Hoffnung“) setzt sich mit einer eigenen Beratungsstelle gegen körperliche, seelische und/oder sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein. Derzeit vernetzt sich Hêvî regional und bundesweit, um ihre Arbeit zu erweitern. „Gewalt gegen Frauen ist keine Privatsache; es ist eine Menschenrechtssache. Die Mirabal-Geschwister, auf die die Ausrufung des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am 25. November eines jeden Jahres zurückzuführen ist, sind uns ein Beispiel sich gegen Unrecht und besonders gegen Gewalt an Frauen einzusetzen..“ sagt dazu Rindi Yalti von Hêvî.

Pogrell und Lühmann begrüßten die Initiative der Ezidinnen. Um diese klare Haltung auch nach außen zu dokumentieren, wird die Fahne in der kommenden Woche am EKZ hängen.