Lühmann besucht Projekt der Albrecht-Thaer-Schülerinnen

„Die Albrecht Thaer Schule aus Celle leistet mit ihrem Projekt auf der Grünen Woche in Berlin hervorragende Arbeit“, sagte Kirsten Lühmann, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Celle/Uelzen bei ihrem Besuch der international größten Agrarmesse. „Die Aktion stellt einen sehr sinnvollen Baustein der praxisnahen Ausbildung zur Hausfachwirtin dar. Schon letztes Jahr hat mich das Engagement der Schülerinnen beeindruckt, daher habe ich sie auch dieses Jahr wieder vor Ort besucht.“

Bereits seit 10 Jahren arbeiten die Schülerinnen auf den Ständen des Erlebnisbauernhofes auf der Grünen Woche mit und vermitteln Kindern und interessierten Erwachsenen die Prinzipien moderner Landwirtschaft. Sie leiten auch nahezu eigenständig den Messekindergarten. Die praktische Arbeit, die sie selbständig und als Team bewältigen müssen, befördert manch ungeahnte Fähigkeit ans Tageslicht, bringt aber auch die Erfahrung mit sich, welche Tätigkeiten der Einzelnen persönlich nicht liegen.

Darüber hinaus besuchte Lühmann in der Halle die Landfrauen, die Landjugend und die „Kirchen auf dem Lande“. Während die Landfrauen sich kreativ mit den „Werten der Arbeit“ auseinandersetzen, widmet sich die Landjugend unter dem Thema „abgehängte ländliche Räume“ der Frage der Mobilität auf dem Lande und der Problematik des ÖPNV. Wer dorthin kommt, kann mit grünen und weißen Stecknadeln seine persönliche Anbindungssituation verdeutlichen, wobei grüne Nadeln für eine vorhandene und weiße für eine nichtvorhandene ÖPNV-Anbindung stehen – im Raum Celle steckten erwartungsgemäß drei weiße Nadeln.

Auf der Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau, die jährlich ca. 400 000 Besucher in die Messehallen unter dem Funkturm lockt, spielt Niedersachsen als zweitgrößtes Bundesland mit einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von über 50 % traditionell eine wichtige Rolle. Noch bis zum 26. Januar präsentieren sich zahlreiche Aussteller aus einer Vielzahl von Ländern.