75 Millionen Euro KfW-Förderung für Celle und Uelzen

Der aktuelle Förderreport der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt auch Aufschluss über die Förderkredite, die im vergangenen Jahr nach Celle und Uelzen vergeben wurden. Insgesamt belief sich die Summe 2016 auf 75 Millionen Euro, davon gingen 45 Millionen an Projekte im Landkreis Celle, 30 Millionen an Projekte im Landkreis Uelzen.

Die Abgeordnete für Celle und Uelzen, Kirsten Lühmann, freut sich über die Förderung: „Mit den Mitteln werden viele sinnvolle Projekte unterstützt. Verglichen mit den vorangegangenen Jahren sind mehr KfW-Mittel in unsere Region geflossen, das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung.“

Im Vorjahreszeitraum hatte es für Celle 39 Millionen Euro an Förderkrediten gegeben, für Uelzen 25 Millionen Euro. Damit hat sich die Summe 2016 um gut 17 Prozent erhöht. Vor allem im Bereich der Erneuerbaren Energien wurden mehr Förderkredite vergeben. Gleichbleibend hoch war die Förderung von energieeffizientem Bauen und Sanieren.

Die 1948 gegründete Kreditanstalt für Wiederaufbau ist die größte deutsche Förderbank, sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen, Städte, Gemeinden sowie gemeinnützige und soziale Organisationen. Der komplette Förderbericht 2016 ist einsehbar unter:

https://www.kfw.de/PDF/Unternehmen/Zahlen-und-Fakten/KfW-auf-einen-Blick/F%C3%B6rderreport/KfW-F%C3%B6rderreport_03_2016.pdf