Bahnstrecke Lübeck-Büchen-Lüneburg steigt in Vordringlichen Bedarf auf

Die Bahnausbaustrecke Lübeck-Büchen-Lüneburg steigt in den Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes auf.

Kirsten Lühmann, Verkehrspoltische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Betreuungsabgeordnete der SPD für Lüneburg-Lüchow/Dannenberg freut sich „Die Überprüfung des Projektes hat jetzt dessen Wirtschaftlichkeit nachgewiesen und damit kann es realisiert werden! Eine direkte Verbindung von Lüneburg nach Lübeck wird möglich, der Knoten Hamburg wird entlastet“

Nach dem Bundesschienenwegeausbaugesetz von 2016 war die Bahnausbaustrecke Lübeck-Büchen-Lüneburg bisher gemeinsam mit dem Schwesterprojekt Lübeck-Schwerin ebenso wie Maßnahmen zu dem Eisenbahnknoten Hamburg in der Kategorie „Potentieller Bedarf“ eingestuft worden. Beide Teilprojekte sowie die Planungen zur Kapazitätserweiterung in Hamburg dürfen durch die Neueinstufung jetzt auch umgesetzt werden.