Appell an Merkel: Brüsseler Top-Jobs mit Frauen besetzen

Nach der Europawahl am 26. Mai 2019 werden auch die Spitzenjobs in der EU neu vergeben. Schon zwei Tage nach der Wahl trifft sich Angela Merkel mit den europäischen Staats- und Regierungsspitzen – auch um erste Personalfragen informell zu besprechen.

Mit diesem Brief fordern wir, dass mindestens drei der EU-Spitzenpositionen mit Frauen besetzt sein müssen. Auch die gesamte Europäische Kommission sollte zur Hälfte aus Frauen bestehen!

Im Herbst neu besetzt werden:

• Präsident*in der Europäischen Kommission

• Präsident*in des Europäischen Rates

• Hohe*r Vertreter*in für Außen- und Sicherheitspolitik

• Präsident*in des Europäischen Parlaments

• Präsident*in der Europäischen Zentralbank

Neben mir zählen zu den Unterzeichnerinnen die Grünen-Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner,  das Mitglied des Europäischen Parlaments Gaby Bischoff (SPD), Katrin Böttger, Direktorin am Institut für Europäische Politik, Sabine Overkämping, Mitglied der Kommission Europa- & Völkerrecht Deutscher Juristinnenbund sowie Linn Selle, Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland.