Auf Einladung der DPolG und Ernst G. Walter war ich gestern mit meinem Kollegen aus dem Innenausschuss des Bundestags Mahmut Özdemir zu Besuch auf dem Flughafen Düsseldorf. Der Präsident der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, Andreas Jung, und der Geschäftsführer des Flughafens, Thomas Schnalke, haben uns einen hervorragenden Einblick in die Arbeit vor Ort, vor allem die Personenkontrollen, gegeben und uns über die aktuelle Lage informiert. Der plötzliche Vertragsausstieg der Security-Firma Kötter zeigt eines deutlich: die Sicherheitskontrollen an Flughäfen sollten nicht durch Private erledigt werden, sie sind hoheitliche Aufgabe, die der Staat selber oder durch eigene Gesellschaften wahrnehmen muss. Auch im Interesse der Beschäftigten brauchen wir bis zum Sommer eine tragfähige Lösung für die Flughafensicherheit. Jetzt ist die Zeit, um auf Grundlage der DPolG-Vorschläge und dem Konzept der SPD Bundestagsfraktion über neue Wege zu entscheiden.

Danke an alle, die unseren Besuch gestern sehr informativ gemacht haben und durch ihre tägliche Arbeit für die Sicherheit der Menschen am Flughafen sorgen!