Landkreis Celle bekommt Zuteilung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs zum Katastrophenschutz

Der Bund ergänzt gemäß dem Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz die Ausstattung der Katastrophenschutzeinheiten der Länder. Das Konzept zur Ausstattung ist zwischen Bund und Ländern 2007 neu festgelegt worden und sieht seitdem für Niedersachsen im Bereich Brandschutz 93 neue Löschfahrzeuge Katastrophenschutz (LF-KatS) vor. Laut der gestern neu veröffentlichen Zustellungsliste des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport wird das abgängige Fahrzeug der Freiwillige Feuerwehr in Hambühren ersetzt. Gemäß der Absprachen innerhalb des Kreisfeuerwehrverbandes mit dem Landkreis Celle wird das neue LF-KatS, das Anfang Juni ausgeliefert wird, der Feuerwehr Eldingen zugeteilt.

Hierzu erklärt die Celler Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann (SPD): Ich habe mich sehr gefreut, als ich gestern erfahren habe, dass nun mit der Freiwilligen Feuerwehr Eldingen auch der Landkreis Celle ein neues Löschfahrzeug Katastrophenschutz (LF-KatS) vom Bund bekommen wird – und das noch in diesem Sommer.“

Aufgrund eines zunächst hohen Altbestandes an Fahrzeugen vom Typ LF-16TS kam es bis 2019 zu keinen Auslieferungen des Bundes an Niedersachsen. „Bei der Auslieferung der neuen LF-KatS musste Niedersachsen lange warten, weil andere Bundesländer im Soll/Ist-Vergleich einen größeren Fehlbestand an Fahrzeugen aufwiesen. Mit Blick auf Waldbrände und Unwetter, die auch bei uns in Celle in den vergangenen Jahren zugenommen haben, ist es besonders wichtig, dass wir mit modernster Einsatztechnik ausgestattet sind. Es ist gut, dass es hier nun endlich vorangeht.“, erklärt Lühmann weiter.