Afghanistan wird weiter unterstützt

Seit Anfang 2015 läuft das Bundeswehrmandat Resolute Support unter Nato-Führung in Afghanistan. Der Bundestag hat über den Antrag der Bundesregierung zur Verlängerung des Einsatzes abgestimmt und mit den Stimmen der SPD-Fraktion angenommen. Somit wird der Einsatz nun bis Ende 2017 weiterlaufen.

Die Nato-geführte Mission trägt dazu bei, die afghanischen nationalen Verteidigungs- und Sicherheits-kräfte sowie die Sicherheitsinstitutionen in die Lage zu versetzen, stabile und sichere Strukturen für eine bessere Zukunft des Landes zu schaffen.

Durch die Unterstützung der Bundeswehr sind erste Erfolge erkennbar: Die afghanischen Sicherheitskräfte üben zunehmend ihre Verantwortung selbständig aus. Eine Unterstützung der internationalen Gemeinschaft bleibt aber auch zukünftig vonnöten.

Maximal 980 deutsche Soldatinnen und Soldaten werden laut Antrag weiterhin den Auftrag haben, die Sicherheitskräfte vor Ort zu unterstützen. Zudem werden sie weiterhin Personal der internationalen Gemeinschaft unterstützen, das sich um den zivilen Wiederaufbau kümmert – in begrenztem Umfang und in Abstimmung mit der afghanischen Regierung.