Klausursitzung der SPD-Fraktion

Am 12. Und 13. Januar kam die SPD-Fraktion im Bundestag zusammen, um über die allgemeine politische Lage zu sprechen und unsere weiteren politischen Vorhaben fürs neue Jahr zu beraten.

Viele Menschen fühlen im Moment, dass es nicht mehr gerecht zugeht in unserer Gesellschaft. Wir wollen an vielen Punkten ansetzen, um die Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft wieder zu stärken. Zu diesem Ziel wurden insgesamt acht Beschlüsse mit ganz konkreten Forderungen verabschiedet.

Besonders wichtig finde ich die Beschlüsse, die die Rahmenbedingungen für Familien weiter verbessern sollen. Familie und Kinder haben nach wie vor einen wichtigen Stellenwert in Deutschland. Wir wollen deswegen die gesetzliche Grundlage für eine Familienarbeitszeit schaffen. Die Familienarbeitszeit unterstützt Eltern in ihrem Wunsch nach Zeit für Familie und Beruf und fördert die partnerschaftliche Aufteilung. Wenn beide Elternteile im Umfang von 80 bis 90 Prozent ihrer regulären Vollzeit arbeiten, sollen sie für bis zu 24 Monate ein Familiengeld in Höhe von 300 Euro monatlich erhalten.

Außerdem wollen wir einen Familientarif einführen, der bei der Besteuerung in erster Linie Kinder berücksichtigt und nicht die Lebensform der Eltern. Eine steuerliche Kinderkomponente soll gerechterweise  allen zugutekommen – Alleinerziehenden, Unverheirateten und Verheirateten.

Alle acht Beschlüsse im Einzelnen kann man hier nachlesen:

http://www.spdfraktion.de/themen/gerechtere-steuern-mehr-familien-hoehere-sicherheit